"WAUWAUSCHAU" Der LERCHIS!  
 
  über uns 23.05.2019 23:06 (UTC)
   
 
Hallo
Hundefreunde!


Bewusst sage ich  Hundefreunde, denn der beste Freund des Menschen ist, wie allgemein bekannt, der Hund. Dies sollte grundsätzlich von der Rasse unabhängig gelten. Wir selbst haben auch mehrere Rassen im Haus.



 

 

Die Wahl des geeigneten Hundes ist eine individuelle und persönliche Angelegenheit. Mit dem Besuch dieser Homepage dürfte diese Wahl bereits getroffen worden sein. Zumindest ist ein Interesse für „Deutsche Doggen“ ableitbar.

  

Wir, die Familie Lerchster, führen unsere Zucht unter dem Zwingernamen „Vom Edelkastanienhain“. Dieser wurde erstmals von Mathias Gruber im Jahre 1984 verwendet und  an seine Tochter Isabell im Jahre 2010 weiter gegeben.
 

Mit der Übernahme des Zwingernamens meines Schwiegervaters wurde gemeinsam mit meiner Frau die Idee geboren, Deutsche Doggen zu züchten. Unsere zwei Töchter, Nadine und Shirin, sind schon als Kleinkinder mit Hunden aufgewachsen, und sind mittlerweile begeisterte Zuchtanwärter. Shirin z.B. ist Besitzerin unserer jüngsten Hündin Grenade mit der sie auch erfolgreich an Ausstellungen teilnehmen will.

 


Warum wir Deutsche Doggen züchten und nicht Terrier oder Deutsche Schäferhunde wie mein Schwiegervater ist leicht erklärt. Im Gegensatz zu seiner Ansicht – Hunde als sogenannte „Gebrauchs- oder Nutzhunde“ zu trainieren und zu halten, vertreten wir die Meinung, dass Hunde darüber hinaus auch noch andere Qualitäten besitzen. Vor allem das Spielen, Knuddeln und Schmusen schätzen wir besonders an ihnen.

   


 

 

Deutsche Doggen zeichnen sich besonders für Sensibilität und ausgeprägten Familiensinn aus. Dies bedeutet, dass sie eine Menge an Zuwendung und  Zuneigung benötigen, welche sie Ihrerseits wiederum in einer außergewöhnlichen Art und Weise zurückgeben.

 



 

 Auf Grund ihrer körperlichen Größe ist ein gezieltes Erziehungsprogramm wichtig. Natürlich gehen wir mit unseren Doggen auch in die Hundeschule, damit wir gemeinsam lernen miteinander umzugehen. Jedoch Kunststücke vollführen oder das Stellen von Verbrecher ist für uns dabei kein Thema. „Deutsche Doggen“ erzielen bereits durch ihre Körpergröße und ihr imposantes Auftreten den nötigen Respekt und Überzeugen schon so als Wachhund in ihrem Revier.

Ohne Gewalt ausgebildet, geführt und integriert in die Familie erzielen wir dennoch, dass sie bei Bedrohung durch die nötige Abhaltewirkung Sicherheit geben.

 
 
 
 

 
 

Sind Sie interessiert noch mehr Details über die „Deutsche Dogge“ aus der Zucht „Vom Edelkastanienhain“ zu erfahren, dann klicken Sie sich durch unsere Homepage. Sollte dies nicht ausreichen, dann kontaktieren Sie uns über Internet oder Telefon (Unsere Adresse).

 

 
  Welcome!
 
 
 
 
 
 
 
 
 

17 08 11 erstellt in Bruck adL mit meinem Freund Mathias Herman.
  Schau dich um!
Viel Spaß beim Blättern!
Nicht nur bei der Wahl der Hunderasse sondern auch bei der des Züchters sollte man sich sicher sein die richtige Wahl getroffen zu haben. Eine gute möglichkeit den Karakter des Muttertiers kennenzulernen ist die Betrachtung der Fotos. Denn Hunde sind nicht fähig sich für ein Fotoshooting zu verstellen! :-)
  Werbung
Heute waren schon 1 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=Viel Glück bei ihrer Wahl!